Von den perfekten Sintern zu den perfekten Kieselsteinen

Eines hat uns Rodellar gelehrt: Sinter klettern kann tatsächlich sehr viel Spass machen, sogar ohne Knieschoner! Und mit der super Stimmung am Fels und beim Après-Climbing wurde das Klettern zu einem unvergesslichen Erlebnis. Rodellar, wir kommen wieder!!!

“El Deflin” in Rodellar. Von wo der Name kommt, konnten wir nicht herausfinden 😉

Doch vorerst hat uns die Gier nach Löchern nach Margalef getrieben. Das kleine Örtchen befindet sich in der Sierra de Montsant, rund zwei Stunden nördlich von Tarragona. Das Örtchen ist umgeben von der perfektesten Kiesgrube dieses Kontinenten – Konglomerat also von der allerbesten Sorte und das nicht zu knapp! In mehreren traumhaften Tälern entstehen monatlich wieder dutzende neue Kreationen. Man müsste sieben Leben haben, um auch nur die Hälfte davon klettern zu können, zumal dazu auch einige Routen im 9ten-Grad gehören. Bis jetzt waren wir in den Schattensektoren „Finestras“ und im Sonnensektor „El balco de l’ermita“ unterwegs. Rahel konnte im Finestras ihre erste 7b abholen. Muuuuuuy bien!

“Cami de l’ermita”

Unseren Bus haben wir am Ende eines Tälchens abgestellt, gleich neben einer Kapelle. Dort haben wir fliessendes Wasser und eine phantastische Aussicht auf die Sierra. Rahel durfte in dieser Traumhaften Umgebung ihren Geburtstag feiern.

Häppi Börsdei! Und gefeiert wird mit viel Schokolade!

Heute hat es den zweiten Tag unseres bisher zwei Monate dauernden Trips geregnet. Das macht ein Regentag pro Monat, kein schlechter Schnitt!

Die Frisuren von spanischen Kletterern möchten wir uns in diesem Beitrag natürlich nicht vorenthalten. „Vorne kurz und hinten lang, am besten noch ne Zündschnur dran“, ist wohl der Standardspruch, wenn die spanischen Kletterer ein mal im Jahrzehnt zum Friseur gehen.

Mit Zündschnur
Vokuhila “Light”

Wir sind zwar beeindruckt von der Länge der Zündschnüre, aber raten den Trägern, diese doch zum Anbinden der Hunde zu benutzen. Danke!

Please follow and like us:

6 Gedanken zu „Von den perfekten Sintern zu den perfekten Kieselsteinen

  1. Salü dir chläter frize. Iz poste Ig ou mau öppis 🙂 Super biuder, da chume ig ja richitig is chläterfieber. Gelberblitz ahoi und frohes climbing wünsche i, glüessli sändibändi 🙂

    1. Merci füre Kommentar, Sändibändi! Wie läbt sechs bi dir? Faus nid guet chunsch eifach uf Spanie abe. Hie schiint (fasch) immer d’Sunne 😉 ! Cheers

  2. Weiss nicht genau was 7b bedeutet, kann mir aber vorstellen, dass es Ueberwindung braucht, solche Wände zu erklettern. Bleibt vorsichtig!
    Unsere Wanderung auf den Harder ob Interlaken war für uns steil genug!
    Alles ok bei uns, geniessen warme sonnige Herbsttage.
    Grosi lässt grüssen, Karte erhalten, Brief aber noch nicht eingetroffen.
    Lieber Gruss

  3. Liebe Rahel
    Inzwischen ist Dein Brief bei Grosi eingetroffen. Sie hat sich riesig über Deinen langen Brief gefreut, hat ihn schon mehrmals durchgelesen. Soll Dir herzlich
    danken. Schön, dass Du Dir solche Mühe gemacht hast.
    Der Blogeintrag ist übrigens wieder sehr spannend. Fährt Ihr zwischendurch auch mal ans Meer?
    Nicole hat ab 1. Nov. ihr eigenes Zimmer in Barcelona. Hoffe, dass Ihr Sie treffen
    könnt. Gruss und weiterhin viel Spass.

  4. Hallo zämä

    Ich bins wieder der Beat us Cèüse. Hei zerschmau äs Komplimänt ah die coolä Fotos und die perfekt derzuä passändä Reisäbrichtä. Dir machät das super.
    Rahel sit der Route Zagreb in Cèüse hesch de ghörig Gas gäh. Witer so
    Du Adrian langsam musch Du Dich warm alegä und lügä dasdä nit überhout wirsch vor Rahel 🙂
    Ig wünschä Öich woterhin viu schönä Feus unger Öinä Finger und äh guti Zit

    Gruss vo Beat Glücki

    1. Hei Beat!

      Schön vo Dir ds ghöre! Merci fürd Komplimänt 🙂 u hoffentlech hesch Rächt, hihi.. Mini Ungerarme wärde dicker u dicker 🙂 (positiv u negativ)

      MIr chönnte mau wieder e Billionaire-Rundi vertrage! Wie gseh dini u am Lukas sini Winterplän us? Villech wär es Reisli ids warme Spanie e Idee! Think about it!

      U süsch fröie mr üs witerhin ab Comments u Läbenszeiche vo Dir/Öich!! See you!

      Rahel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.